Ein Korallenherz für die Friedenstournee

Wegen dieser Veranstaltung hatten die Antideutschen ja schon etwas Ärger gemacht, vor allem, weil zwei Piraten dabei reden wollten.

1

Nun, wie sich das in den sozialen Medien, vor allem auf Twitter spiegelte, war doch recht amüsant.

Als Auftakt dieser Bericht der Friedensdemo-Watch, die solch bedeutende Organisationen sorgfältigst beobachtet.
(Unkundige mögen sich nicht verwirren lassen. Rechts und Nazi ist für die alles außer ihnen selbst.)
Beachtenswert der Schluss des Berichts:

Verschiedene Gruppen und Medien berichteten zuvor kritisch über die Veranstaltung darunter der BAK Shalom AG – nrw(http://shalomnrw.blogsport.eu/2015/08/06/querfront-auf-friedenstournee-zur-veranstaltung-am-08-08-2015-in-dortmund/), die Antifaschistische Union Dortmund(https://www.facebook.com/friedensdemowatch/posts/886615601392697) und die ruhrbarone(http://www.ruhrbarone.de/verschwoerungstheoretiker-am-samstag-in-dortmund/111673).

Also die üblichen Verdächtigen, an vorderster Front der inzwischen besonders bei der Linksjugend schwer unter Beschuss geratene zionistische Bak Shalom, der ja teilweise bereits ‚rausgeschmissen wurde.

Bei dieser Demonstration ging es also um Frieden. Den freilich die Veranstalter nicht achten wollten:

0908 frieden 2Im Gegensatz zu den äußerst friedenswilligen Gegendemonstranten:

0908 frieden 1Zwischen diesen beiden äußerst friedfertigen Gruppen scheint die Polizei wohl eine gewisse Ausgewogenheit hergestellt zu haben; der Meinung waren die Veranstalter freilich nicht:

Dafür ging die Polizei zuvor mit Gewalt und einen 40 Minuten andauernden Kessel gegen die Störung des Auftrittes des Die Bandbreite-Sängers vor. Elf Gegendemonsranten wurden eingekesselt, als sie die Bandbreite gestört haben. Sie bekamen eine Anzeige wegen des Störens einer Versammlung und einen Platzverweis.

Da sieht man dann mal wieder:

Erfüllungsgehilfen d AntisemitenImmerhin mussten auch sie zugeben, dass am Ende alle Störer weg waren:

Mittlerweile sind wohl keine Nazis mehr dort. Sie haben auch Platzverweise von der Polizei bekommen, nachdem sie Gegendemonstranten angegriffen haben.

ABER:

Die Platzverweise für Gegendemonstranten wurden aber wesentlich früher erteilt.

Na sowas aber auch!

Eine besondere Unverschämtheit war, dass unter den Veranstaltern Leute waren, die die Gegendemonstranten filmten:

0908 Eskalation gewolltGenau. Das kommt schon einer Aufforderung zur Notwehr gleich. Und der unfriedliche Sänger der Bandbreite erst!

0908 filmen wojna provokationUnd wenn man dann selber filmt, haben die auch noch was dagegen! Das geht doch gar nicht, oder? Was sagt denn die Polizei dazu? Nix? Alles Nazis!

0908 filmenDie haben Ausdrücke gesagt! Kindergruppe!

Doch der Gipfel waren Beleidigungen von Sänger Wojna gegen das Korallenherz. Und das gleich drei Mal!

Den Nazis wurden durch die Polizei ohne Einwirken der Organisatoren erst Platzverweise erteilt, nachdem sie Robert Ruttkowski alias „Korallenherz“ angegriffen haben. Dieser ist vor Ort aktiv gegen die Wichtel. Nachdem die Nazis Ruttkowski angegriffen haben, hat Wojna, Sänger der Bandbreite, ihn dreimal mit vollen Namen am Micro genannt.

Robert Ruttkowski! Was für eine Beleidigung! Der Mann heißt Korallenherz!

0908 mit namen provoziertZur Beruhigung: Anzeige ist ‚raus.

Auch wegen gefährlicher Bedrohung:

Wojna, der heute ein T-Shirt mit Konterfei des christlichen Fundamentalisten und Reichsideologen Xavier Naidoo und der Aufschrift „Mein Held“ trug, meinte, man könnte sich auseinander setzen, aber dann im Boxring.

Boxring? Nach Regeln? Und mit Schiedsrichter?
Kennen wir nicht, wollen wir nicht, brauchen wir nicht.
Gibt es nicht.
Die Wahrheit sieht ganz anders aus, nämlich so:

bedroht

M O R D I O !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: