Der Kalif von Bagdad

Kuffar disgracedAm 02. November 2014 gab IS ein neues Video heraus. Da ich immer sehr dafür bin, sich aus Originalquellen zu informieren (und da man auch nicht weiß, wie lange das Video noch im Netz bleiben wird), habe ich hier eine Zusammenfassung mit dem vollständigen englischen Text und dazu gehörigen Screenshots gebaut, versehen mit einigen Kommentaren, wenn vielleicht nicht immer alles auffällig und manches auch nicht weiß, wer nicht Spezialist ist.

Meist habe ich mir aber gedacht, dass Bild und Text gemeinsam für sich selbst sprechen.

IS Video 02.11.2014

(Idealerweise geht man natürlich auf „Bildschirmpräsentation“)

 

Update 03.11.2014

Uni MossulOffenbar hat IS eine ’staatstragende‘ Propagandaoffensive begonnen. U.a. mit diesem Foto wollen sie beweisen, dass bei ihnen auch Frauen, wenn auch strikt nach Geschlechtern getrennt, studieren dürfen. Dieses Foto soll Studenten an der Universität Mossul unter dem IS darstellen, die schwarz verhüllten Gestalten im Hintergrund sollen wohl Frauen sein.

Ich glaube übrigens nicht, dass der Westen IS vernichtend schlagen kann. Man wird sich mit ihm einrichten und leben müssen.

Es sollte allerdings möglich sein, ihn mit entsprechendem Druck ein bisschen menschenfreundlicher zu machen. Illusorisch ist das nicht, denn sie wollen einen richtigen Staat etablieren und dazu braucht man nun mal Verhandlunge- und Vertragspartner.

Is wird damit rechnen, dass die Europäer sich Zugeständnisse – wie übliche – abkaufen lassen; ein recht übel beleumdetes Verfahren. Den Staaten am arabischen Golf wirft man seit Jahrzehnten vor, sich alles mit Ölgeld erkaufen zu wollen.Wir werden nicht in Achtung und Respekt steigen, wenn wir in Sachen Menschenrechte locker lassen.

 

 Update 05.11.2014

Die Washington Post hat hier einen interessanten Bericht über die quasi Gründung des Islamischen Staates im US-amerikanischen Gefangenenlager Camp Bucca, in dem auch el-Baghdadi einige Jahre einsaß. Hier trafen nationalistische Islamisten mit Saddam-Hussein-Anhängern zusammen, vor allem mit solchen, die Kampfkraft und militärische Erfahrung hatten, und vereinigten sich.

Die in der Präsentation angesprochene private Beute scheint bei IS Praxis zu sein. Wie gleich der erste Teil dieses Berichts der BBC aus Mossul mitteilt, wurden in Mossul Häuser von Christen und Yeziden nicht nur geplündert, sondern auch ganz in Besitz genommen. Während christliche und yezidische Frauen und Mädchen offenbar fay‘ sind, also staatliche Beute zugunsten der Kriegskasse. Preislisten, die im Netz kursieren, angeblich IS-Accounts entstammend, weisen darauf hin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: