Popcorn: wenn der Kompass in die falsche Richtung zeigt

Der Kompass hat auf seinem Blog einen Gastbeitrag veröffentlicht, nämlich den 2. Teil von Mitkriegers Blogposts zu Flaggenstreit & Piraten – für klare Abgrenzung. Sakrileg! Da gibt es doch tatsächlich noch eine Organisation in der Piratenpartei, die die einseitige Ausrichtung auf die Linksextreme nicht mit macht!

Frau Rydlewski MdL findet das arg zum Verzweifeln und @Bunny_Riot bekundet ihr gegenüber seine Bewunderung, dass sie es aushält, mit solchen Leuten wie @Mitkrieger in einer Partei zu sein. Denn der Artikel sei relativierend – holocaustrelativierend, wird quasi suggeriert, da sie sich zuvor und danach – „derweil“ – mit Veranstaltungen und Kommentaren zum Holocaustgedenktag befasst. Darauf steigen etliche ein, indem sie behaupten oder retweeten: „am Holocaustgedenktag darüber diskutieren ob antifa ok ist. alta. ich geh mal den kopf gegen die steinwand schlagen.“ Nun, das fehlt noch gerade: wer sich gegen das Aufhängen der schwarz-roten Antifa-Flagge auf dem BPT wendet, relativiert den Holocaust.

Derweil lässt @ekelias, wie zu erwarten, die üblichen Beleidigungen los

Kompass 3

und Harry Liebs krempelt die Ärmel hoch und befasst sich mit den praktischen Fragen der Gleichschaltung:

Kompass

Während Seb666 sich mit Björn Semrau anlegt, der einwirft, dass es da ja mal was mit Meinungsvielfalt bei den Piraten gab. Weichei!

Kompass 2

Ja, so könnte man unendlich die Gesamtheit der Ministalinisten in der Piratenpartei abklappern – es findet sich immer das Gleiche: der Ruf nach Zensur. Denn es hat in der Piratenpartei nur das veröffentlicht zu werden, was der Fraktion der Ministalinisten genehm ist. Kritik, Meinungsvielfalt ist nicht zulässig, ist Nazi. Diejenigen, die nicht zur Linksextremistenfraktion gehören, sollten hoffen, dass sie beim nächsten Parteitag, falls denn noch einer stattfinden sollte, nicht gleich „paar auf’s Maul“ kriegen.

Nazis zu verprügeln ist für sie schließlich eine gute Tat und was Nazi ist, bestimmt niemand anderes als sie selbst allein. Das ist die große Freiheit der autonomen Anarchisten in der Antifa.

Ach – und eine LQFB-Initiative „Raus aus unserer Webseite“ gibt es auch schon …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: